Jugendherberge Saas Fee

Neubau Wellnesshostel Aqua Allin

Das Projekt

Das wellnessHostel4000 mit angegliedertem Aqua Allalin stellt in vieler Hinsicht einen Pionierbau in den Alpen dar. Das Gemeinschaftsprojekt zweier Auftraggeber setzt einen nachhaltigen Akzent in der langfristigen Entwicklung der Feriendestination Saas-Fee Saastal.

Es ist Beispiel für ein gelungenes Partnerschaftsprojekt und vereint verschiedene Prämissen der Nachhaltigkeit und des Alpinen Bauens auf sich. 

  • Viergeschossiger Holzelementbau mit hinterlüfteter Holzfassade
  • Wellnessbereich mit finnischer und Biosauna, Dampfbad, Whirlpool, Gletscherbalkon sowie öffentlichem Barbereich für Jugendherberge und Wellness
  • 310m3 Brettsperrholz
  • 980m2 Holzfassade

Die Jury des "Prix Lignum 2015" verlieh dem Projekt "Wellnesshostel 4000 & Aqua Allin, Saas Fee" den dritten Rang für den innovativen, hochwertigen und zukunftsweisensen Einsatz von Holz.

Etappen:

  • Werkplanung, Produktion Holzbau: Juli – Oktober 2013
  • Aufrichten Holzbau: November 2013
  • Fertigstellung Holzbau: Mai 2014

Leistungen im Detail

  • Mehrgeschossiger Element-Holzbau
  • Holzrahmenbau
  • Holztafelbau
  • Holzfassade

Herausforderungen

  • Im Werk vorgefertigte Holz-Betonverbunddecken

Nachhaltigkeit

Das Hostel ist im Minergie ECO Standard gebaut. Die Berechnung der Grauenergie über die gesamte Planungs- und Bauzeit hatte einen wesentlichen Einfluss auf den Prozessverlauf. Die Deckung des Energiebedarfs der Anlage, inklusive Wellness und Schwimmbad erfolgt über einen eigens erstellten solarthermischen Nahwärmeverbund. Ein Teil des Strombedarfs wird über eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert.

Standort Panoramastrasse 1
3906 Saas Fee
Schweiz
Jugendherberge Saas Fee
Status fertiggestellt
Wert der Leistungen 1,2 Mio. CHF
Baubeginn November 2013
Fertigstellung Mai 2014
Bauherrschaft Schweizerische Stiftung für Sozialtourismus
Architekt Steinmann & Schmid Architekten AG
Bauleitung Amobe Baumanagement
Minergie Minergie ECO

Erbrachte Leistungen